Digital signieren – aber wie? Die eSignatur ist die einfachste Art digital zu unterschreiben

16.01.2019

Keine Abgabe ohne elektronische Signatur

Zur Abgabe eines Angebotes in einem Vergabeverfahren wird eine qualifizierte elektronische Signatur benötigt. Der ANKÖ empfiehlt, sich diese früh genug vor der elektronischen Abgabe des Angebotes zu besorgen. Denn eine Abgabe ohne qualifizierte elektronische Signatur ist nicht möglich.

 

Zwei Möglichkeiten: Handysignatur oder Bürgerkarte

In Österreich sind zwei Formen der eSignatur möglich:

  • Handysignatur
  • Bürgerkarte (BKU)

Die Signatur wird immer auf eine individuelle natürliche Person ausgestellt und nicht etwa auf eine Firma. Sie braucht nur einmal beantragt zu werden und ist dann dauerhaft immer wieder einsetzbar.

 

Handysignatur

Für die Handysignatur (auch digitale Handysignatur oder elektronische Handysignatur) benötigt man eine österreichische Mobiltelefonnummer, ein Handy (Smartphone) und einen gültigen Lichtbildausweis. Es werden keine weiteren Geräte und keine spezielle Software benötigt.

Die Handysignatur wird einmal registriert bzw. aktiviert und kann dann unbegrenzt oft eingesetzt werden. Eben um zum Beispiel ein Angebot in einem eVergabe-Verfahren zu signieren.

Am schnellsten und einfachsten erfolgt die Registrierung persönlich in einer Registrierungsstelle. Diese Handysignatur-Registrierungsstellen finden Sie hier: https://www.a-trust.at/registrierungsstellen.

Weiterführenden Infos zur Handysignatur: https://www.handy-signatur.at

 

Signatur mit Bürgerkarte

Für die elektronische Signatur mit Bürgerkarte benötigen Sie ein Kartenlese-Gerät. Sämtliche Anbieter von Bürgerkarten-Systemen sind unter https://www.buergerkarte.at abrufbar. Hiermit betonen wir, dass für die lokale Funktionsfähigkeit einer digitalen Signatur der Bieter selbst verantwortlich ist (Installation einer geeigneten Bürgerkartensoftware, inklusive Client).

Informationen und Tipps zur Signatur per Bürgerkarte finden sie hier: https://www.buergerkarte.at

 

Wertvolle Hinweise

  • ANKÖ empfiehlt seinen Kunden die Nutzung der Handysignatur, da kein Lesegerät bzw. keine eigene Software benötigt wird. Somit ist der Signiervorgang einfach und flexibel gestaltet. Unserer Erfahrung zeigt, dass die Handysignatur im Einsatz viel unproblematischer ist als die Signatur mit Bürgerkarte.
  • Für ausländische Bieter, die auf keine österreichische e-Signaturlösung zurückgreifen können, gibt es das ANKÖ-Signaturservice für e-Angebote. Schreiben Sie hierfür rechtzeitig an support(at)ankoe.at.

 

Kontakt und Hilfe zur eSignatur

  • Bei Fragen zur Handysignatur wenden Sie sich bitte an den jeweiligen Signaturanbieter z.B. support(at)a-trust.at
  • Bei Fragen zur Bürgerkartensignatur wenden Sie sich bitte ebenfalls an den entsprechenden Anbieter z.B. service(at)bmdw.gv.at
  • Bei Fragen zur elektronischen Abgabe und dem Signaturvorgang in ANKÖ-Portalen helfen wir Ihnen gerne: support(at)ankoe.at

 

Download: ANKÖ Merkblatt zur eSignatur (pdf, deutsch)

Download: ANKÖ information on eSignature (pdf, english)

  • Home

Auftragnehmerkataster Österreich

ANKÖ Service Ges.m.b.H.

Anschützgasse 1

1150 Wien

Telefon: +43.1.333.66.66.0

office(at)ankoe.at