Emir Prcic, MBA, folgt Dr. Alfred Jöchlinger als ANKÖ-Geschäftsführer nach.

Viel Lob zum Abschied: Vorstandsvorsitzende Stadtbaudiektorin Dipl. Ing. in Jilka, mit ihren beiden Stellvertretern Prof. Dr. Hoppe (g.li.) und Prof. Dr. Tschepl (g.re.) mit Prof. Dr. Jöchlinger.

Nach 14 Jahren in der Geschäftsführung verabschiedet sich Dipl.-Kfm. Dr. Alfred Jöchlinger in den Ruhestand. Der bisherige ANKÖ IT-Leiter Emir Prcic, MBA, wird ihm nachfolgen. Nach einem umfassenden Auswahlverfahren wurde Prcic, MBA, vom ANKÖ-Vorstand einstimmig bestellt.

29.05.2018

Nach 14 Jahren in der Geschäftsführung verabschiedet sich Dipl.-Kfm. Dr. Alfred Jöchlinger in den Ruhestand. Der bisherige ANKÖ IT-Leiter Emir Prcic, MBA, wird ihm nachfolgen. Nach einem umfassenden Auswahlverfahren wurde Prcic, MBA, vom ANKÖ-Vorstand einstimmig bestellt. 

 

„Mit einem sehr guten Gefühl, gebe ich die Geschäftsführung an meinen Nachfolger weiter“, sagt Dipl.-Kfm. Dr. Alfred Jöchlinger. Denn mit Blick auf die vergangenen Jahre und auf die Situation heute zeigt sich klar: Der ANKÖ steht in jedem Geschäftsbereich sehr gut da. Die Liste geeigneter Unternehmer (LgU+) wurde im Jahr 2017 mit über 95.000 Abfragen öfter in Anspruch genommen als jemals zuvor. Die Zahl der eingetragenen Unternehmen hat einen Rekordwert erreicht. Mit der eVergabe+ der ANKÖ Service Ges.m.b.H. konnte neben vielen anderen Neukunden mit der Bundesimmobiliengesellschaft gerade auch einer der größten Auftraggeber Österreichs in einem Verfahren als Kunden gewonnen werden. Aber auch mit Blick auf die zweistelligen Zuwachsraten bei Firmenkunden der Bekanntmachungsplattform Vergabeportal.at zeigt sich, die Richtung stimmt. 

„Der Blick auf unsere Kennzahlen zeigt, mit viel Engagement, Know-how und Fleiß ist es uns gelungen, den ANKÖ als zentralen Akteur im Vergabebereich zu positionieren“, sagt Dr. Jöchlinger. 14 Jahre hat er die Geschicke des Unternehmens geleitet und konnte dabei nicht nur wirtschaftliche Erfolge verbuchen. So wurde er 2013 vom damaligen Wissenschafts- und Forschungsminister Dr. Karlheinz Töchterle mit die besonderen Dienste um den Vergabebereich mit dem Berufstitel Professor ausgezeichnet. Seine Karriere begann Dr. Jöchlinger beim ÖAMTC, wo er einen entscheidenden Beitrag zur Mobilitätsforschung in Österreich beitragen konnte. Später war er unter anderem Lehrbeauftragter für kommunale und regionale Energieplanung an der Fakultät für Raumplanung und Architektur an der TU Wien und lehrte Volkswirtschaft an der Universität Wien, bevor er die Leitung des ANKÖ übernommen hat.

Als neuer Geschäftsführer nachfolgen wird Emir Prcic, MBA. Der bisherige ANKÖ CIO ist bereits seit zehn Jahren im Unternehmen tätig, und hat mit seinen fundierten Kenntnissen über die öffentliche Vergabe und über neue Technologien mit seinem Team sowohl die LgU+ als auch die ANKÖ eVergabe+ völlig neu designt. Mit diesen Erfolgsprojekten aber auch mit den Erfahrungen durch Stationen in den USA und in Deutschland konnte er sich in einem mehrstufigen Auswahlverfahren gegen über 40 Bewerber und Bewerberinnen durchsetzen. „Ich freue mich darauf, mit dem besten Team, die Stellung des ANKÖ weiter ausbauen zu dürfen“, sagt Prcic, MBA: „ Denn das Vertrauen des Vorstands zeigt, wir sind am richtigen Weg“. Seine Vision und Ziel: „Mit der LgU+ aber auch mit der eVergabe+ ist uns viel gelungen, wir werden aber weiterhin alles daran setzen, unsere Partner zu begeistern.“

  • Home

Auftragnehmerkataster Österreich

ANKÖ Service Ges.m.b.H.

Anschützgasse 1

1150 Wien

Telefon: +43.1.333.66.66.0

office(at)ankoe.at