ANKÖ e-Vergabe-Experte Jakub Balaz, BA, stellt den Gästen die Vorteile der e-Vergabe vor.

Rund 300 Gäste kamen am 05. April zu der Veranstaltung "Elektronische Vergabe - Umsetzung in Vorarlberg" nach Dornbirn. Unter anderem hat das ANKÖ Team dabei den interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern die eVergabe+ vorgestellt: Aufträge sind künftig nur noch wenige Klicks entfernt.

06.04.2017

Rund 300 Gäste kamen am 05. April zu der Veranstaltung "Elektronische Vergabe - Umsetzung in Vorarlberg" nach Dornbirn. Unter anderem hat das ANKÖ Team dabei den interessierten Unternehmerinnen und Unternehmern die eVergabe+ vorgestellt: Aufträge sind künftig nur noch wenige Klicks entfernt.

Als sich im Dezember das Land und der Umweltverband Vorarlberg für die eVergabe+ des ANKÖ entschieden haben, waren sie einer der ersten Kunden des neuen Services und haben das Produkt auf Herz und Nieren geprüft. Und um die Effizienz in der Verwaltung zu steigern, entschied man sich im Ländle in der Folge für den ANKÖ als einzige Lösung.

Umsetzung vorbereiten

Die Entscheidung ist gefallen, nun geht es an die Umsetzung: Um Unternehmern den Einstieg in die eVergabe zu erleichtern hat die Wirtschaftskammer Vorarlberg zur Informationsveranstaltung nach Dornbirn eingeladen.

Ein zentraler Inhalt war dabei die Vorstellung der eVergabe+-Plattform und wie Unternehmen hier in wenigen Schritten ein Angebot abgeben können. Zusätzlich zur Live-Präsentation von ANKÖ-IT-Leiter Emir Prcic, MBA, zeigte der ANKÖ-e-Vergabe-Experte Jakub Balaz, BA, die Vorteile der Plattform. Neben der intuitiven Handhabung besticht das System mit der technischen Leistung. Da es sich um eine Webapplikation handelt, ist eine Installation nicht notwendig: Unternehmer brauchen lediglich einen Computer mit Internetzugang und einen Browser.

  • Home

Auftragnehmerkataster Österreich

ANKÖ Service Ges.m.b.H.

Anschützgasse 1

1150 Wien

Telefon: +43.1.333.66.66.0

office(at)ankoe.at